Lebenshöfe & Friends
Das Online Netzwerk für Tierliebhaber:innen und Changemakers
Möchtest du Teil unserer Lebenshöfe & Friends Community werden?

Wenn du hier auf unsere Seite gefunden hast, sind für dich die Themen Tierrechte und Tierwohl bestimmt wichtig.
Dir ist vielleicht auch bewusst, dass es eine Veränderung der Nutztierhaltung geben muss, damit die Klimaziele nur annähernd erreicht werden können?
Wir sind uns sicher, die Rolle der Lebenshöfe wird in Zukunft für unsere Gesellschaft immer wichtiger werden.
Eine "TransFARMation" oder das Betreiben eines Lebenshofes stellt aber diese "Changemakers" vor große Herausforderungen.
Eine Vernetzung untereinander, der Austausch von Erfahrungen und die Hilfe von Tierliebhaber:innen kann eine große Erleichterung darstellen.
Wollen wir gemeinsam Botschafter:innen der Tiere und eines Lebensstils werden, die unser aller Zukunft bereichert?
Bist du dabei?
Ich freue mich, dich bald in unserer Community zu treffen!
Herzlichst, Andrea Alf

Tierliebhaber:
innen
Du liebst Tiere, bist vielleicht vegan und möchtest am liebsten selbst einen Lebenshof aufmachen? Ist der Traum realisierbar? Welche Voraussetzungen muss du erfüllen? Gibt es evtl. Gleichgesinnte, mit denen du dieses Projekt gemeinsam starten könntest? Auf unserer Community Seite bekommst du Infomaterial und kannst dich austauschen. Wir vernetzen Lebenshöfe aus ganz Deutschland, Österreich, Schweiz.
Aber auch wenn dein Lebenshoftraum nicht erfüllt werden kann, bist du bei uns richtig.
Vielleicht möchtest du ein Tier als Pate unterstützen, hast Zeit um auf einem Hof regelmäßig zu helfen oder organisierst eine Donation Kampagne.
Du bist aktiv in den Sozialen Medien oder hast Lust auf der Community Seite zu unterstützen? Bitte melde dich bei Andrea mit deinen Ideen.
Landwirt:
innen
Du weißt, es muss sich auf deinem Hof etwas ändern?
Du wirst in ein paar Jahren den Hof der Eltern übernehmen und möchtest einen anderen Weg gehen als die Generation/en zuvor?
Du willst dich informieren, wie eine Umstellung zum Lebenshof oder Bio Veganer Landwirtschaft aussehen könnte?
Diese Gemeinschaft ist genau der Ort, den du gesucht hast.
Du kannst direkt deine Fragen an Erfahrene stellen, Infomaterial und Kontakte finden.
Wir wollen es dir so leicht wie möglich machen.
Du bist nicht allein.
Es ist ein großer Schritt und wir freuen uns sehr, dass du diesen gehen willst.

Lebenshöfe
Stell dir vor, es gibt einen Platz - nur einen Klick entfernt - wo du Menschen treffen kannst, die ähnliche Situationen und Herausforderungen haben wie du.
Die auch manchmal an ihre Grenzen kommen und nicht mehr weiterwissen, aber auch wunderschöne Momente erleben.
Du hast besondere Erfahrungen mit speziellen Tieren, mit der Organisation von Hoffesten, Umbau der Stallungen, kennst dich über Tierernährung oder Verhalten besonders gut aus, hattest Erfolge mit den sozialen Medien, Spendenaktionen, Behörden, Anträgen etc.?
Wir freuen uns auf den Austausch mit dir.
Bitte auch gerne eine E-Mail an [email protected] schicken, wenn du einen Vortrag halten kannst oder schriftliche Hilfsmaterialien mit der Community teilen magst.
Wir sind sehr dankbar für jeden Input.
Supporter:innen
Firmen
Lebenshöfe sind auf Spenden und Patenschaften angewiesen. Leider gibt es nur ganz wenig bzw. keine Unterstützung durch staatliche Hilfen.
In unserer Community stellen wir interessante Projekte, neue Höfe und Vereine vor, die du finanziell aber natürlich auch mit anderer Mithilfe unterstützen kannst.
Für Firmen bieten wir komplette Spenden Aktions Pakete an, die evtl. einen Teil der eigenen SDG's Ziele beeinflussen kann.
Wir haben eines der innovativsten Donation-Konzepte für Lebenshöfe entwickelt. Deine Mitarbeiter:innen lernen dabei die Welt der Lebenshofarbeit und den Umgang und Möglichkeiten des Web3 kennen.
Hört sich spannend an?
Klick auf Kontakt oder sende eine E-Mail an [email protected]
"Mein größter Wunsch ist eine Community von Menschen und Tieren, die sich gegenseitig gut tun"
- Joar Berge der "Kuhflüsterer" vom Lebenshof Odenwald e.V. aus einem Interview
Wer hat die Lebenshöfe & Friends Community gegründet und warum?
Andrea Alf
Gründerin Animal Sanctuary 3.0, Lebenshöfe & Friends
Andrea hat schon immer Tiere geliebt. Als Vorstadtkind, waren die jährlichen Ferien auf dem Bauernhof in Kärnten ihr Highlight. Kaum angekommen, ging es als Erstes in den Stall. Einmal wurde auch ein kleiner Stier geboren, den sie Anderl taufen durfte.
Aber sie hat schon von klein auf erfahren bzw. gesehen, wie Tiere für Essen geschlachtet werden. Ihre Großeltern lebten in einer Wohnung auf dem Schlachthofgelände in Landshut. Bis heute hat sie noch die Bilder vor sich. Auch an den Geruch in den Hallen kann sie sich erinnern.
"Wie ich das als Kind einfach so weggesteckt und auch nie hinterfragt habe, verstehe ich bis heute nicht"
Trotz dem Wissen, Erlebnissen, Pescetarisch leben für ein paar Jahre und später einer veganen Tochter, ist der Aha-Moment erst mit 43 Jahren angekommen.
Seit 2016 lebt sie und ihr Mann rein pflanzlich und freut sich täglich über diese Entscheidung.
Einmal selbst einen Lebenshof zu haben, davon träumt sie schon ein paar Jahre. Aber mit Familie in Australien, Deutschland und Portugal und all den Herausforderungen die so ein Hof mit sich bringen, etwas schwierig.
Um diesen Traum aber anderen zu ermöglichen, Lebenshöfe zu vernetzen und deren Arbeit zu erleichtern, hat sie mit ihrem Mann drei Projekte ins Leben gerufen. Animal Sanctuary 3.0 (Spendenprojekt), die Lebenshöfe & Friends Community und Hof-Talks (Interviews mit Lebenshöfen, Experten Präsentationen etc.).
.. und wer weiss, vielleicht klappt es doch einmal mit einem eigenen Lebenshof (Quinta).

Ferien in Kärnten
Andrea immer im Stall in den 80ern